Besucherbergwerk Hüttenstollen Osterwald

Rund um die Steinkohle: Bergbau und Gewerbe am Osterwald. Lebendiges Zeugnis des Osterwalder Steinkohlenbergbaus ist der Hüttenstollen. Der Kohlenhauer, der im Liegen arbeiten musste, der Transport der Kohle im Schlepptrog und mit der Karre, die Funktion eines Bremsberges, die Arbeit des Grubensteigers und die Gefahren unter Tage – das und vieles mehr gibt es tief im Berg zu entdecken.

Aber auch Zeugen der Erdgeschichte sind zu bestaunen: ein versteinerter Baumstamm, Muschelbänke und Wellenrippeln. Sie sind, genau wie die Osterwalder Steinkohle, etwa 140 Millionen Jahre alt und stammen aus der Zeit, als die Dinosaurier die Erde bevölkerten.

Das Museum am Hüttenstollen bietet viele interessante Informationen über den Alltag der Bergleute und die verschiedenen Gewerbe, die den Energieträger Steinkohle nutzten. Glasproduktion und Tonverarbeitung spielen dabei eine wichtige Rolle. Hinzu kommen die Steinbrüche, die erdgeschichtlich in engem Zusammenhang mit der Steinkohle stehen.

Die auf dem Gebäude installierte Photovoltaikanlage erzeugt pro Jahr etwa soviel elektrische Energie, wie Museum und Besucherbergwerk verbrauchen. Beide sind damit praktisch klimaneutral. Ein guter Grund, die Dauerausstellung unter das Motto „Energie“ zu stellen.

Stollenführungen
März bis Oktober: So. 13.15 und 14.30 Uhr
und ganzjährig nach Vereinbarung

Kontaktdaten

Besucherbergwerk Hüttenstollen Osterwald
Steigerbrink 25
31020 Salzhemmendorf-Osterwald

Tel.: (0 51 53) 96 48 46

www.der-huettenstollen.de
kontakt@der-huettenstollen.de

Die aktuellen Termine


Museumslandschaft Hameln-Pyrmont e. V.
info@museen-hameln-pyrmont.de

Web sponsored by