Handwerkermuseum Bakede

Das Handwerkermuseum in einer Scheune am Alten Kirchweg Nr. 1 beherbergt die Arbeitsstätten aus mehreren ehemaligen Bakeder Handwerksbetrieben und zeigt unter anderem Arbeitsabläufe und Werkzeuge des Schuhmacherhandwerks, einer Tischlerei/Sattlerei, ebenso wie landwirtschaftliche Kleingeräte und Werkzeuge der Hausschlachtung. Aus der ehemaligen Spatenschmiede werden eine Reihe von fertigen Spaten verschiedenster Art, aber auch die Fertigung vom Rohling bis zum Endprodukt dargestellt. Eine besondere Attraktion ist eine Reeperbahn (Seilerei). Dort wird zu Veranstaltungen oder bei Führungen auf Wunsch das Seilerhandwerk demonstriert. Das Handwerkermuseum „lebt“, da eine engagierte Gruppe in ehrenamtlicher Tätigkeit Exponate restauriert, Wegweiser und Tafeln für den Ort herstellt und repariert.

Die Heimatstube in dem Gebäude der Grundschule Schulstraße Nr. 7 stellt in zwei Räumen Exponate aus dem häuslichen und schulischen Bereich, Urkunden und Schriften, sowie Erinnerungen an die Heimat von Vertriebenen aus der schlesischen Patengemeinde Gersdorf am Quais aus. Beide Museumseinrichtungen kann man mit einer Wanderung durch das Dorf auf dem „Weg der Sinne“ und dem Erlebnispfad im nahen Süntel verbinden.

Feste Öffnungszeiten sind nicht ausgewiesen. Für Führungen und Besichtigungen stehen wir gern zur Verfügung – rufen Sie uns einfach an.

Öffnungszeiten
Besichtigung und Führung nach Vereinbarung unter
Tel.: (0 50 42) 21 14 (Hr. Bogorinsky)
Tel.: (0 50 42) 34 30 (Hr. Wittich)

Kontaktdaten

Handwerkermuseum Bakede
Alter Kirchweg 1/
Schulstraße 7
31848 Bad Münder-Bakede

www.bakede.de
g.bogorinsky@gmx.de

Museumslandschaft Hameln-Pyrmont e. V.
info@museen-hameln-pyrmont.de

Web sponsored by